Anna Zimre (Barockcello, Viola da Gamba)

_MG_1629

 

Anna Zimre studiert seit 2012 an der Hochschule für Musik und Theater München Historische Aufführungspraxis und Barockvioloncello bei Prof. Kristin von der Goltz und seit 2015 auch Viola da Gamba bei Hartwig Groth. Bei Meisterkursen und Projekten arbeitete sie u.a. mit Musikern wie Alfredo Bernardini, Lars Ulrik Mortensen, Alessandro de Marchi, Ophelie Gaillard zusammen, war im Jahr 2015 Akademistin des italienischen Barockorchesters Academia Montis Regalis unter Alessandro De Marchi und 2016 Stipendiatin der Händelakademie Karlsruhe.
Des weiteren konzertierte die Cellistin mit dem Händelfestpielorchester Halle, der Kölner Akademie, der Academia Montis Regalis, der Hofkapelle München, der Sinfonia Amadei und ist regelmäßig Gast bei zahlreichen renommierten Festivals wie den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, den Händel Festspielen Halle, Wratislavia Cantans Bresslau sowie dem Esto es Mozart Festival Mexiko.
Anna Zimre hat außerdem ein Studium der Kulturwirtschaft absolviert.

Born in 1988, Anna Zimre currently studies baroque cello with Kristin von der Goltz and viola da gamba with Hartwig Groth at the University of Music and Performing Arts Munich. In masterclasses and projects she has studied and cooperated with renowned musicians such as Alfredo Bernardini, Ophélie Gaillard, Lars Ulrik Mortensen, Alessandro de Marchi and has appeared in important early music festivals, among them the Innsbrucker Festwochen der Alten Musik (Austria), the Händel Festival Halle (Germany), the fringe series of the Utrecht Early Music Festival (Netherlands). She has been scholar of the Academia Montis Regalis in 2016 and the Handel Academy Karlsruhe in 2016.
Anna has gained orchestral experience playing regularly with period-instrument ensembles such as Academia Montis Regalis (Italy), the Händel Festival Orchestra Halle (Germany), Hofkapelle München (Germany), Kölner Akademie (Germany), Sinfonia Amadei (Switzerland).
With her ensemble Aria Variata the cellist performs throughout Europe, following invitations to the fringe series of Utrecht Early Music and the Innsbrucker Festwochen der Alten Musik.
Besides her musical studies Anna has a degree in international cultural and business studies.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *